Mondphasen 01
Optik-Mondphasen 1
Der Mond ist eine sogenannte passive Lichtquelle, d.h. er reflektiert das Licht der Sonne in alle Richtungen. Für das "Sehen" der Mondoberfläche sind zwei Bedingungen notwendig.
a) Der Mond muss von der Sonne angestrahlt werden. Nur beschienene Teile des Mondes können gesehen werden.
b) Der Beobachter muss sich auf der Nachtseite der Erde befinden. Auf der Tagseite kann man den Mond nur in Ausnahmefällen sehen, da das an der Erdatmosphäre gestreute Sonnenlicht das vom Mond kommende Licht überstrahlt.
Das folgende Bild erläutert, zu welchen Nachtzeiten die entsprechenden Mondphasen zu erkennen sind. So kann man den abnehmenden Mond von 24 Uhr bis 6 Uhr und den zunehmenden Mond von 18 Uhr bis 24 Uhr beobachten.
Platzhalter
Mondphasen01